DZR HonorarBenchmark

Direkter Onlinevergleich der eigenen Abrechnungsziffern mit anonymisierten Praxisgruppen

Mit dem DZR PerformanceModul DZR HonorarBenchmark können Sie online sofort ungenutzte Steigerungspotenziale bei Abrechnungsziffern (GOZ, GOÄ und Analog) in der eigenen Praxis (DZR HonorarBenchmark Kompakt) erkennen. Zudem haben Sie mit DZR HonorarBenchmark Professional die Möglichkeit, sich auch mit anonymisierten Praxisgruppen zu vergleichen und so Potenziale zu identifizieren.

Schnelle, flexible und übersichtliche tabellarische sowie grafische Gegenüberstellung Ihrer Abrechnungskennzahlen mit einer Vergleichsgruppe. Inhaltlich, zeitlich und geografisch. So können Sie mit einem Blick Abweichungen und Verbesserungsmöglichkeiten erkennen.

Ihre Vorteile:

- Steigerung des langfristigen Praxiserfolgs
- Vergleiche von Leistungsarten und Abrechnungsziffern
- Repräsentativ durch über 2 Mrd. Datensätze
- Identifizierung von Optimierungspotenzial
- Online rund um die Uhr, 7 Tage die Woche

 

Die Angaben und Auswertungen (Daten) in DZR HonorarBenchmark dienen ausschließlich der Information zu statistischen Zwecken. DZR Deutsches Zahnärztliches Rechenzentrum GmbH und ABZ Zahnärztliches Rechenzentrum für Bayern GmbH (beide nachfolgend DZR genannt) gewährleisten nicht, dass die Daten aktuell, vollständig oder richtig sind und weisen ausdrücklich darauf hin, dass insbesondere mathematisch oder statistisch bedingte Abweichungen bei den Zahlenangaben, beispielsweise infolge von Rundungsdifferenzen, nicht ausgeschlossen werden können. DZR schließt jegliche Haftung, insbesondere für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der Daten aus, sofern keine vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzung oder die Verletzung einer Kardinalpflicht (jede Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf) vorliegt bzw. soweit nicht Leben, Gesundheit oder Körper betroffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Bei fahrlässig verursachten Sach- und Vermögensschäden haftet DZR nur bei der Verletzung einer Kardinalpflicht, jedoch der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden.